Gottes Hilfe habe ich erfahren bis zum heutigen Tag und stehe nun hier und bin Zeuge bei Groß und Klein. (Apg 26,22)

... wie weit Paulus dabei ging? Er sprach ja zu Leuten in deren Macht es stand ihn für seinen Glauben auch zu töten. Die Situation war also nicht ganz ungefährlich ...


ganzen Beitrag lesen

Text ausblenden

Liebe Leser,

die obigen Zeilen stammen vom Paulus. Er spricht diese Worte in Gegenwart von König Agrippa, als dieser seinen Antrittsbesuch in Jerusalem macht. Durch alle Anfeindungen und Beschwernisse weiß Paulus sich getragen. Und für ihn ist klar, dass er auch vor den mächtigsten Menschen seiner Zeit klar bekennen will, dass er an Jesus Christus glaubt. Typisch Paulus möchte man sagen.

Aber ist uns überhaupt klar, wie weit Paulus dabei ging? Er sprach ja zu Leuten in deren Macht es stand ihn für seinen Glauben auch zu töten. Die Situation war also nicht ganz ungefährlich. Das Paulus so mutig ist, hängt sicher auch mit einer Zusage Jesu zusammen:
Da, wo Christen sich für ihren Glauben verantworten müssen, wird ihnen der Heilige Geist die richtigen Worte geben (vgl. Mt 10,17-20).

Diese Erfahrung haben seit dem viele Christen gemacht. Dabei können wir sicher an Martin Luther denken, der 1521 vor dem Reichstag in Worms seine Schriften widerrufen sollte, oder auch an die vielen Christen, die sich in Diktaturen immer wieder Anfeindungen ausgesetzt sahen und sich für ihren Glauben rechtfertigen sollten - bis heute! Einen Einblick dazu geben uns zum Beispiel die Berichte und Vorträge der Evangelischen Karmelmission. Hier können wir immer wieder hören, dass das, was schon Paulus erlebte, bis heute anhält:

Gott lässt seine Kinder nicht im Stich!

Mit besten Grüßen,
Gunnar Ollrog

Text ausblenden

1050 Jahre Zeitz - wir sind dabei!

Besuchen Sie unseren Stand auf dem Gelände um die Michaeliskirche am Sonntag, den 11.06.2017 im Rahmen des Stadtjubiläums!

Lego-Wochenende

So etwas gibt es tatsächlich: So viele Lego-Steine auf einem Haufen, dass man eine ganze Stadt bauen kann!! Wo? Hier bei uns. Und wann? Vom 3. bis 6. August - also in der Ferienzeit! Herzlich willkommen!

... damit Neues wachsen kann!

Was hat der Schöpfungsbericht der Bibel von vor mehreren tausend Jahren mit unserem Leben heute zu tun? "... damit Neues wachsen kann!" ist eine Predigtreihe, welche interessante Lehren für unser Leben heute aus diesen alten Schriften findet. Die Termine sind in unserem Gemeindebrief mit "Schö" gekennzeichnet. Im Bereich Service finden Sie auch Aufnahmen der Predigten.

Begegnungsgruppe des Blauen Kreuzes

Alkohol? Weniger ist besser!

Zur Aktionswoche Alkohol 2017 laden wir vom 15. bis 20.05.2017 täglich in unsere Räume ein. Von 16:00 bis 19:00 Uhr öffnet das "Cafe Mut" und danach gibt es vom Hörspiel über Fachwissen bis hin zum Erlebnis-Event Impulse für alle Sinne, um auf die Probleme rund um den Alkoholmißbrauch hinzuweisen. Weitere Informationen sind unter Termine blau markiert.

Als Ergänzung zur Begegnungsgruppe des Blauen Kreuzes im Gemeindehaus der evang. Kirchgemeinde St. Stephan wird in unseren Räumen eine Begegnungsgruppe für Angehörige und Freunde von Menschen in Suchtgefahr angeboten. Treffpunkt ist immer Mittwochs in den geraden Wochen ab 18:00 Uhr. Gern können Sie Kontakt aufnehmen unter Telefon 01577 5260829 oder per E-Mail.

home | nach oben | Impressum | Kontakt | Webmaster | zuletzt bearbeitet am 25.07.2017 | diese Seite wurde heute 2 mal aufgerufen