Ein Jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn. (Jakobus 1, 19)

... dass uns das Hören oft so schwer fällt liegt daran, dass wir uns dazu wirklich unterbrechen müssen ... Arbeit, Hobby, der Blick aufs Smartphone ... Tue ich das nicht, verpasse ich eine wichtige Information ...


ganzen Beitrag lesen

Text ausblenden

Liebe Leser,

das mit dem Zuhören ist oft gar nicht so leicht. Wir merken das immer dann, wenn jemand sein Wort in einer Situation an uns richtet, in der wir gar nicht bereit sind zum Hören. Und eventuell waren wir ja auch schon mal in der Rolle des Redenden und mussten erleben, wie unsere Worte mit einem "Was ist jetzt schon wieder?" oder sogar "Nerv nicht!" quittiert wurden.

Ich vermute, dass uns das Hören oft so schwer fällt liegt daran, dass wir uns dazu wirklich unterbrechen müssen. Sicherlich können wir so manches auch nebenbei hören; Musik zum Beispiel. Aber wenn uns Worte persönlich ansprechen, dann muss ich mich fürs Zuhören wirklich entscheiden und konzentrieren. Und oft bedeutet das Anderes zu unterbrechen: Arbeit, Hobby, der Blick aufs Smartphone... Tue ich das nicht, verpasse ich eine wichtige Information und riskiere Konflikte. Damit unser Zusammenleben also gut funktioniert, ist bewusstes Zuhören unerlässlich.

Das gilt natürlich auch für das Wort, dass Gott uns sagen möchte. Sein Wort ist lebensverändernd. Wenn es uns trifft, kommen Dinge in Bewegung. Deshalb ist Zuhören angesagt! Aber auch hier ist das gar so nicht leicht. Wenn ich mich auf sein Reden einlassen möchte, geht das auch nicht nebenbei. Auch für Gott muss ich mich unterbrechen. Und er spricht mit Autorität und Vollmacht. Das anzuerkennen, heißt mich selbst nicht so wichtig zu nehmen.

Darin liegt aber auch eine große Chance. Solange ich mich für das bewusste Hören auf Gott entscheide und mir dafür Zeit nehme, kann ich nichts anderes tun. Der Mund muss schweigen und auch mein Tun kommt zur Ruhe. Das bewahrt vor so manchem schnellen Wort und unüberlegter Tat.

Nehmen wir uns die Zeit auf Gott zu hören und nach dem, was er sagt zu leben.

Herzliche Grüße und Gott befohlen,
Gunnar Ollrog

Text ausblenden

Elterntreff

Alle Eltern mit minder­jährigen Kindern, welche regel­mäßig oder gelegentlich unsere Ver­an­staltungen besuchen, sind eingeladen zur Aussprache und Planung der Ver­anstaltungen für die Kinder. Für Imbis und Kinder­be­treuung wird gesorgt. Termin ist am 19.08.2018 nach dem Vormittags-Gottes­dienst.

Deutscher Frauen-Missions-Gebets-Bund

Schon von Anfang an ist die Gemein­schafts­be­wegung auch eine Gebets­be­wegung. Und schon seit 90 Jahren gibt es auch in der LKG Zeitz eine Gruppe Frauen, die zum DFMGB ge­hören. Derzeit treffen sich die Frauen ein mal monat­lich in Ihren Wohnungen zum Gebet. An­fra­gen und In­for­mationen bei Annelies Wannags, Tel: 03441 215421.
Gebetet wird für genau 120 Missionar­innen unter­schied­licher Missions­gesell­schaf­ten. Dafür er­halten die Beter­innen regel­mäßig einen "Gebets­brief" mit In­formationen aus der je­weiligen Arbeit der Missionar­innen. Warum eine Limitierung? Nun, Gebet ist Arbeit, und kein Mensch hat unend­lich Kraft. Auch schafft sie Über­sichtlich­keit - es soll ja niemand ver­gessen werden. Aber es gibt tatsächlich eine Warteliste, in die sich Missionarinnen eintragen, um irgendwann Ihre Anliegen im Gebetsbrief mit veröfflichen zu dürfen.

Vor diesem Hinter­grund soll an dieser Stelle auch der nicht halb so popu­läre Männer­gebets­bund genannt werden. Beten ist zwar einer­seits Arbeit, aber anderer­seits kann es fast jeder machen, der zu anderer Arbeit nicht mehr imstande ist. Wenn es sogar Warte­listen für Gebet gibt, sollten wir unsere Ressourcen nicht zu sehr schonen!

Ökumenischer Gottesdienst zu Pfingsten

Am Pfingstmontag sind Christen aller Konfessionen zu einem gemeinsamen Gottesdienst um 10:30 Uhr in den Dom "St. Peter und Paul" eingeladen.

Allianz-Gottesdienst im Juli

Am Sonntag, den 28.07.2019 lädt die Evangelische Allianz in Zeitz zu einem gemeinsamen Gottesdienst um 10:00 Uhr in die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Zeitz, Tiergartenstraße 1 ein.

Begegnungsgruppen des Blauen Kreuzes

Die Begegnungsgruppe des Blauen Kreuzes trifft sich immer Mittwochs von 18:00 bis 20:00 Uhr in unseren Räumen.

Wegen "Blu:prEvent Team Zeitz", "Offenem Frühstück" und "Kreativ Treff" bitte nachfragen:Tel: 0157 75260829 oder zeitz@blaues-kreuz.de

home | nach oben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Webmaster | zuletzt bearbeitet am 2.06.2019