Machet die Tore weit und die Türen in der Welt hoch, dass der König der Ehre einziehe! Wer ist der König der Ehre? Es ist der HERR Zebaoth - er ist der König der Ehre. (Psalm 24,9-10)

... dazu braucht es den Advent. Es ist die Zeit, in der wir uns einstimmen auf den großen Besuch ...


ganzen Beitrag lesen

Text ausblenden

Liebe Leser,

Psalm 24 beschreibt das Kommen Gottes wie das Kommen eines großen Königs. Ich stelle mir vor, wie ein Herold dem König vorauszieht und laut ruft und verkündigt: "Der König kommt. Macht euch bereit. Er will in unsere Stadt einziehen." Und dann sind da die Torwächter die fragen: "Wer kommt da?" "Na, der König kommt!" Und die Torwächter fragen dann sogar nochmal nach. Natürlich nicht, weil sie es beim ersten Mal nicht schon verstanden hätten, sondern damit der Herold immer wieder die Gelegenheit bekommt, jedem zu sagen, dass der König kommt!

Gar nicht auszumalen, was diese Nachricht in einer Stadt auslöst. Wenn der König kommt, da kommt das Volk zusammen. Sie schauen, winken, jubeln. Zumindest bei einem beliebten König - bei einem, auf den sie mit so einer echten Herzenssehnsucht warten.

Haben wir das immer so vor Augen, wenn wir beispielsweise das berühmte Adventslied "Macht hoch die Tür, die Tor macht weit" singen? Oft genug sind die Wochen vor dem Weihnachtsfest ja so voll gepackt, dass diese Erwartungshaltung fast ganz verloren geht. Die Vorfreude bezieht sich oft nur auf die Geschenke, den Weihnachtsbraten oder ein paar freie Tage. Dabei hat Weihnachten doch so viel mehr zu bieten. Das alles zu entdecken, dazu braucht es den Advent. Es ist die Zeit, in der wir uns einstimmen auf den großen Besuch der da kommt. Und das ist niemand geringeres als Gott selbst. Der König kommt! Der König aller Menschen kommt!! Dein König kommt!!! Der große und einzige Gott steht vor unserer Tür und möchte eingelassen werden in unser Leben, in unser Lebenshaus. Und er kommt mit seiner Liebe zu uns. Deswegen können wir ihm vertrauen und ihm sogar die Türen unseres Lebens aufmachen, die wir am liebsten verschlossen halten möchten. Denn er hat Gutes für unser Leben.

Ich wünsche uns, dass wir in den kommenden Wochen so durch den Advent gehen können, dass wir am 24. Dezember wirklich mit offenen und frohen Herzen Weihnachten feiern können und sich die Freude Bahn bricht, weil der König kommt.

Herzliche Grüße,
Gunnar Ollrog

Text ausblenden

Gottesdienst zum Heiligen Abend in der Kirche St. Michaelis in Zeitz

Am 24.12.2019 um 15:00 Uhr laden wir recht herzlich ein zum Gottesdienst anläßlich der Geburt von Jesus Christus. Es ist sein 2019. Geburtstag, dem wir einen fröhlichen Auftakt geben wollen. Der Gottesdienst in der Michaeliskirche wird in diesem Jahr von der Landeskirchlichen Gemeinschaft Zeitz ausgerichtet. Freuen Sie sich auf musikalische Darbietungen, gemeinsames Singen, ein Weihnachtsspiel, Worte zur Bedeutung dieses Festes und das Erleben, dass der Jubilar zwar unsichtbar, doch persönlich anwesend sein wird.

Deutscher Frauen-Missions-Gebets-Bund

Schon von Anfang an ist die Gemein­schafts­be­wegung auch eine Gebets­be­wegung. Und schon seit 90 Jahren gibt es auch in der LKG Zeitz eine Gruppe Frauen, die zum DFMGB ge­hören. Derzeit treffen sich die Frauen ein mal monat­lich in Ihren Wohnungen zum Gebet. An­fra­gen und In­for­mationen bei Annelies Wannags, Tel: 03441 215421.
Gebetet wird für genau 120 Missionar­innen unter­schied­licher Missions­gesell­schaf­ten. Dafür er­halten die Beter­innen regel­mäßig einen "Gebets­brief" mit In­formationen aus der je­weiligen Arbeit der Missionar­innen. Warum eine Limitierung? Nun, Gebet ist Arbeit, und kein Mensch hat unend­lich Kraft. Auch schafft sie Über­sichtlich­keit - es soll ja niemand ver­gessen werden. Aber es gibt tatsächlich eine Warteliste, in die sich Missionarinnen eintragen, um irgendwann Ihre Anliegen im Gebetsbrief mit veröfflichen zu dürfen.

Vor diesem Hinter­grund soll an dieser Stelle auch der nicht halb so popu­läre Männer­gebets­bund genannt werden. Beten ist zwar einer­seits Arbeit, aber anderer­seits kann es fast jeder machen, der zu anderer Arbeit nicht mehr imstande ist. Wenn es sogar Warte­listen für Gebet gibt, sollten wir unsere Ressourcen nicht zu sehr schonen!

2. Advent

Seht auf und erhebt Eure Häupter, weil sich Eure Erlösung naht!
(Lukas 21, 28)

Themenabend: "der Heilige Geist"

Am Dienstag, den 5. November 2019 ab 19:00 Uhr laden wir Sie in unsere Räume ein, um über den Heiligen Geist nachzudenken. Als Referent konnten wir Pfarrer Hartmut Stief aus Plauen gewinnen, der bereits im Frühjahr 2018 zu einem anderen Thema bei uns zu Gast war. Der Eintritt ist frei.

"Und die Ohren werden Augen machen!"

Begegnungsgruppen des Blauen Kreuzes

Die Begegnungsgruppe des Blauen Kreuzes trifft sich immer Mittwochs von 18:00 bis 20:00 Uhr in unseren Räumen.

Termine für "Blu:prEvent Team Zeitz", "Offenes Frühstück" und "Kreativ Treff" finden sich auf unserer Termineseite, oder fragt auch gern nach unter Tel: 0157 75260829 oder BK-Zeitz@outlook.de

home | nach oben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Webmaster | zuletzt bearbeitet am 24.11.2019